1A. Planung im Bestand mit Bestandsaufnahme

Eine Bestandserfassung ist der richtige Start der Planung im Bestand und garantiert die inhaltliche Genauigkeit der Planung. Obwohl die HOAI die Bestandsaufnahme als eine besondere Architektenleistung klassifiziert, machen sich die Kosten dafür sehr wohl bezahlt, wenn Sie den Bedarf von Anfang an erkennen.

2A. Genau kalkulierte Baukosten

Präzise Planung führt zu vollständigen Leistungsverzeichnissen, zu genau kalkulierten Baukosten nach Wettbewerbspreisen und zum effizienten Bestandsbau.

3A. Geringe Nachtragskosten

Bauliche Mehrkosten, die ansonsten als „unvorhersehbar“ deklariert werden, werden minimiert. Leistungen, die sonst als Nachträge vergeben worden wären, würden für Wettbewerbspreise rechtzeitig beauftragt.

5A. Günstige Lösungen von abschätzbaren technischen Problemen in der Planungsphase

Viele Leistungen werden auf Grund zielführender und günstiger Planungslösungen eingespart.

6A. Geringer Aufwand für die Erstellung der abschließenden Bestandsdokumentation

Die Bestandsaufnahmen werden auch während und abschließend der Bauphase für die Bestandsdokumentation / das Facility Management benötigt.

1B. Planung im Bestand nach Fantasie

Eine Bestandserfassung ist der richtige Start der Planung im Bestand und garantiert die inhaltliche Genauigkeit der Planung. Obwohl die HOAI die Bestandsaufnahme als eine besondere Architektenleistung klassifiziert, machen sich die Kosten dafür sehr wohl bezahlt, wenn Sie den Bedarf von Anfang an erkennen.

2B. Baukosten über den Daumen gepeilt

Präzise Planung führt zu vollständigen Leistungsverzeichnissen, zu genau kalkulierten Baukosten nach Wettbewerbspreisen und zum effizienten Bestandsbau.

3B. Nachtragskosten – ein Alptraum ohne Ende

Bauliche Mehrkosten, die ansonsten als „unvorhersehbar“ deklariert werden, werden minimiert. Leistungen, die sonst als Nachträge vergeben worden wären, würden für Wettbewerbspreise rechtzeitig beauftragt.

5B. Den Problemen hinterherlaufen

Viele Leistungen werden auf Grund zielführender und günstiger Planungslösungen eingespart.

6B. Sparsam im Kleinen, doch im Großen verschwenderisch

Die Bestandsaufnahmen werden auch während und abschließend der Bauphase für die Bestandsdokumentation / das Facility Management benötigt.

Warum soll die Bestandserfassung von Architekten / Architektinen ausgeführt werden?
Die Architekten / Architektinnen wissen am besten, welche wichtigen Informationen der Bestandsplan beinhalten muss, um die Entwurfsplanung qualitativ abwickeln zu können. Neben der reinen Gebäudegeometrie, die sonst von Vermessern erfasst werden kann, werden weitere zielführende Bestandsdaten über die einzelnen Bauteile, Installationen und Anlagen für die Planung im Bestand benötigt.

Warum Ingenieurbüro 3D Scanline?
Das Münchener Ingenieurbüro 3D Scanline ist seit 2005 auf dem Gebiet Bestandsaufnahmen mittels 3D Laser Scanning tätig. Der 3D Laser Scanner nimmt das Bauwerk aus verschiedenen Positionen auf und erfasst nicht nur seine äußere Geometrie bis zum kleinsten Detail, sondern liefert auch qualitative Panoramabilder. Durch die spezialisierte Software ScanMananger, die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen, können nichtgeometrische (attributive) Daten lagerichtig an den Bauteilen zugeordnet werden.
Wir liefern die Scandaten samt der Software ScanMananger. Beim Bedarf sichern wir die Unterstützung mit kostenneutralen Beratung und Softwareeinweisung, wie man die Informationen aus den 3D Scans herausnimmt und am besten zu Nutzen gewinnt. Es steht Ihnen frei zu entscheiden, ob die Planer selber aus den Scans heraus die Bestandspläne erstellen oder Sie überlassen uns diese Aufgabe. Der Planinhalt und der Detaillierungsgrad der 3D CAD Modelle oder der 2D Zeichnungen werden individuell nach Ihren Vorgaben zielführend ausgearbeitet, sodass ein optimales Preis- Leistungsverhältnis erreicht wird.